KörperPsychoTherapie   -   Qigong   -   Taiji   -   Shiatsu    


  achtsam der Lebensenergie folgen
 

Taiji (Tai Chi)

Taiji Übungen sind sanft fließende Bewegungen, die in eine Choreographie eingebettet sind. Den Taiji Prinzipien folgend entsteht ein ein „tanzendes“ Wechselspiel der Kräfte  Yin und Yang. Regelmäßige Übung lässt uns geschmeidig wie ein Kind, kräftig wie ein Holzfäller und gelassen wie ein Weiser werden.

Simone Scharenberg - seit 1998 mit Taiji verbunden und seit 2000 unterrichtend tätig. Mein aktueller Mentor im "Inneren Taiji"* ist Rolf Krizian (www.scola-bildungsakademie.de). Sein Mentor, Patrick Kelly (Neuseeland), bezieht sich auf die  Linie Yang Cheng Fu (1883-1936), Zheng Manqing (Cheng Man Ching 1902-1975), Huang Xingxian (Huang Sheng-Shyan 1910-1992).

* „Inneres Taiji“ erforscht in der Auseinandersetzung mit den Taiji-Prinzipien und mit einem Gegenüber die Beziehung zu sich selbst und sich selbst in Beziehung zu anderen. 


Kursinhalte Taiji 

Grundstufe:  18 Bewegungen des Taiji-Qigong, Einführung in die "Fünf Lockerungsübungen" ("Five Loosenings") sowie Einführung in "Inneres Taiji"  (nach dem Lehrsystem von Rolf Krizian, modifiziert von Simone Scharenberg).

Mittelstufe I - V: Vertiefung "Five Lossenings", Teil 1 bis 5 der Taiji Kurzform nach Cheng Man Ching (nach Huang Xingxian, verfeinert von Patrik Kelly), erste Partnerübungen (Push Hands), Meditationsübungen, Vertiefung "Inneres Taiji" und Anwendung im Alltag.

Oberstufe: Vertiefung Taiji Kurzform, weiterführende Push Hands Pattern, Meditationsübungen, Taiji Langform (108 Bilder) nach Yang Cheng Fu (verfeinert von Patrik Kelly), Vertiefung "Inneres Taiji" und Etablierung im Alltag.
 

zurück

 
E-Mail
Anruf