KörperPsychoTherapie   -   Qigong   -   Taiji   -   Shiatsu    

  achtsam der Lebensenergie folgen
 

Für wen ist Rehabilitationssport geeignet?

Der Rehabilitationssport richtet sich an alle Menschen, die aufgrund einer chronischen oder immer wiederkehrenden Erkrankung eine Einschränkung oder Dauerbelastung in ihrem Alltag erleben. Das Bewegungsprogramm eignet sich gleichermaßen für Menschen mit Beschwerden am Stütz- und Bewegungsapparat und für alle mit einseitigen beruflichen Belastungen. 

Der Rehasport motiviert zu mehr Bewegung und gesundheitsberußtem Verhalten.
 Die gezielten Bewegungsangebote verbessern Deine Fitness und haben zugleich eine soziale Komponente, denn die Programme werden in der Gruppe durchgeführt.

 Bei anhaltenden gesundheitlichen Beschwerden und als Ergänzung zu notwendigen medizinischen Maßnahmen kann Dir dein behandelnder Arzt Rehasport verordnen. Das Sportprogramm stimmen wir beim Rehabilitationssport individuell auf deinen körperlichen Allgemeinzustand ab.


Was das Ziel von Rehasport?

Das Training findet in Gruppenform im Rahmen von funktioneller und spielerischer Trockengymnastik statt. Ziel ist, mithilfe von Bewegung- und Entspannungsübungen die Ausdauer, Kraft, Flexibilität, Bewegungskoordination und Entspannungsfähigkeit zu verbessern.

Das Bewegungsprogramm stimmen wir beim Rehabilitationssport individuell auf Deinen körperlichen Allgemeinzustand ab. Vor dem Trainingsbeginn findet ein persönliches Beratungsgespräch statt, um einen Eingangscheck zu machen und Deine persönlichen Ziele zu klären.



Wie hilft Rehasport?

Die Ursachen für körperliche Beschwerden sind vielfältig. Neben Verletzungen und Erkrankungen gehört der allgemeine Bewegungsmangel und Stress zu den häufigen Gründen für Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Das gilt besonders für Rückenschmerzen, die sich häufig mit gezieltem Aufbau der Rückenmuskulatur und Entspannungstraining beseitigen lassen. Der Rehabilitationssport hilft auch bei Problemen mit den Knien und Schultern, wenn Du dich eingeschränkt belastbar fühlst und wenn Du deine allgemeine Fitness und Beweglichkeit verbessern möchtest. 


Wir bieten folgende Kurse und Trainingseinheiten an, die als Rehabilitationssport anerkannt sind: 

 Trockengymnastik mit Schwerpunkt Orthopädie 

Die Rehasportgruppen finden in Kooperation mit Gesundheit- und Rehasportverein Baden-Württemberg e.V. statt.


Beratung zum Rehabilitationssport nutzen

Der vom Arzt verordnete und von den Kassen bezahlte Rehasport fördert nicht nur Deine physische, sondern auch Ihre psychische Gesundheit. Der Sport stärkt Deine Fitness und Selbstbewusstsein, Stress wird aktiv abgebaut und Dein Wohlbefinden wächst. Gleichzeitig macht das Training in der Gruppe Spaß. Gerne beraten wir Dich zur Auswahl der Kurse und beantworten Fragen zum Rehasport und dem Ablauf.


Hinweis: Die Verordnung von Rehasport muss von Deiner gesetzlichen Krankenkasse genehmigt werden und wird dann von dieser bezahlt. Privatversicherte können ebenfalls mit einer ärztlichen Verordnung teilnehmen, zahlen den Vergütungssatz aber direkt an den Leistungserbringer.


Dein Weg zum Rehasport

1. Bei anhaltenden gesundheitlichen Beschwerden kann Dein behandelnder Arzt Rehasport verordnen.

2. Die Verordnung sollte von der Krankenkasse oder dem Rententräger genehmigt sein, bevor ein Rehasporttraining begonnen wird.

3. Für die Klärung von eigenen Zielen und welche Gruppe für Dich passend ist, bitte ein persönliches Beratungsgespräch (Rehasportsprechstunde) vereinbaren.

4. Mit dem Gruppentraining starten.


Noch Fragen zum Rehasport ?

Einen Termin für ein persönliches Gespräch einfach per Kontaktformular anfordern oder Simone Scharenberg anrufen unter der Telefonnummer +49 (0) 70 33 46 60 25.

Weitere Informationen und Termine von Rehasportgruppen findest Du auf der Internetseite von FITAO - Lebenspflege Akademie.

 
E-Mail
Anruf