KörperPsychoTherapie   -   Qigong   -   Taiji   -   Shiatsu    

  achtsam der Lebensenergie folgen
 

In speziellen Krisensituationen (z. Bsp. bei Burnout, Depression, Angstzustände) bin ich als Heilpraktikerin für Psychotherapie  gerne für Dich mit Hakomi (körperorientierte Psychotherapie und Achtsamkeit) im Raum Stuttgart und Umgebung da.  

Burnout als ein Anlass für eine körperorientierte Psychotherapie wie Hakomi im Raum Stuttgart

Die aktuelle Corona-Krise und die damit einhergehenden Einschränkungen stellen jeden Einzelnen vor große Herausforderungen und fordern eine angemessene Bewältigungskompetenz. Mitunter können Betriebsschließung, Quarantäne, Isolation und Abstandsregeln erhebliche Auswirkungen im beruflichen, wirtschaftlichen, privaten und sozialen Umfeld mit sich bringen. Unsicherheiten darüber, wie es weitergeht und die Konfrontation mit existentiellen Ängsten und Fragestellungen führen zu hohen psychischen Belastungen. Angstzustände, Depressionen, Burnout, Stresserkrankungen und psychosomatischen Beschwerden nehmen zu. Die eigene Handlungsfähigkeit und die Wahrnehmung der Selbstwirksamkeit nimmt ab. 

Eine körperorientierte Psychotherapie und die achtsame Arbeit mit Hakomi kann Dir helfen, wenn Du .....

.... dich ausgebrannt, innerlich leer und unruhig fühlst.

.... dich in akuten Lebens- oder Beziehungskrisen befindest.

.... in eigenen Gedanken und Empfindungen festzustecken scheinst.

.... übermäßige Belastungen in bestimmten Lebensbereichen erlebst.

.... auf der Körperebene keine Lösung für Deine körperlichen Symptome finden kannst.

.... Sehnsucht nach etwas Neuem hast, das Zeit und Raum braucht, damit es sich entfalten kann.


Was ist eine körperorientierte Psychotherapie und wie kann sie Dir helfen?

In der körperorientierten Psychotherapie bilden Körper und Psyche eine Einheit. Unter achtsamer Anleitung fokussiert sie auf körperliche Phänomene, die so gewohnt und selbstverständlich zum Ich-Gefühl gehören, dass sie oft nicht bewusst wahrgenommen werden. Erfahrungen in jungen Jahren sind im Körper als ein Gefühl von "so ist die Welt wirklich" abgespeichert. Aus diesen Erfahrungen leiten sich Lebensstrategien ab, die bis heute wirken, und v.a. in Krisensituationen sofort wieder abgerufen werden. So manche, früher notwendige aber heute wenig hilfreiche, Strategie verhindert eine angemessene Bewältigung von herausfordernden Situationen. Die körperorientierte Psychotherapie geht davon aus, dass die gefühlsmäßige Kernüberzeugung  geändert werden kann, wenn auf der gefühlten körperlichen Ebene eine andere Erfahrung möglich wird. Ziel ist die Stärkung der psychischen Widerstandsfähigkeit (Resilienz), bzw. die rasche Wiederherstellung der psychischen Gesundheit während oder nach stressvollen Lebensumständen. 


Körperorientierte Psychotherapie mit Elementen der Hakomi Therapie und Achtsamkeit

Hakomi stammt aus der Sprache der Hopi-Indianer was bedeutet "Wer bist Du?... Der, der Du bist!" und "Wie stehst Du in Beziehung zu den anderen Bereichen?" 

Diese erfahrungsorientierte und körperbezogene Psychotherapie Methode wurde von Ron Kurtz in den 70er Jahren in den USA entwickelt. Zentrales Arbeitselement ist die in Achtsamkeit geführte wohlwollende Erkundung von Erfahrungen in der gegenwärtigen therapeutischen Situation. In einem Zustand neutraler, nach innen gerichteter Aufmerksamkeit gelingt es Prozesse der Selbstorganisation zu betrachten. Experimentelle Übungen zur Selbsterkundung in Achtsamkeit unterstützen die Erforschung des Themas. Der Körper wird als Informationsquelle und Erfahrungsraum einbezogen. Ein tieferes Verständnis für das eigene So-Sein entsteht. Selbst-Akzeptanz öffnet den Raum für neue Empfindungs-, Beziehungs- und Handlungsmöglichkeiten. 


Was macht die Arbeit mit Elementen der Hakomi Therapie so besonders?

Die therapeutische Arbeit basiert zunächst auf, in der Interaktion zwischen Therapeut und Klient ausgelösten, körperlichen Erfahrungen. Diese können in einem achtsam geführten Zustand benannt und beschrieben werden. Mit dieser wertschätzenden Zuwendung werden verinnerlichte Lebensmuster, die uns früh geprägt haben und die bis heute noch wirksam sind, erfahrbar. In der wohlwollenden, wertschätzenden Erkundung dieser Strategien liegt oftmals bereits die Wendung hin zu neuen Lösungswegen.  


Die psychotherapeutische Arbeit mit Hakomi ist....

.... achtsamkeitsbasierend  -  "Sich selbst auf die Spur kommen"

Achtsamkeit ist eine nach innen gerichtete, wertfreie Aufmerksamkeit für die Wahrnehmung von Gedanken, Gefühlen und Körperreaktionen, sowie deren Zusammenspiel.


.... erfahrungsorientiert  -  "An innere Weisheiten und Ressourcen anknüpfen"

Die wohlwollende Wahrnehmung von Körperempfinden, Haltungen und Impulsen ermöglicht den direkten Zugang zum eigenen Erfahrungswissen und Lebensmuster. Die unbewussten und automatischen Vorgänge helfen uns in dieser komplexen Welt zu leben. Manchmal jedoch führen diese Automatismen in wiederkehrende, unangenehme Situationen und Zustände.


.... körperorientiert - "Sich neue Handlungsmöglichkeiten erschließen"

Erfahrungen hinterlassen Spuren im Körper. In herausfordernde Situationen drücken sich diese über körperlichen Phänomene aus. Andererseits ist es möglich über den Körper neue Erfahrungen zu machen.

 

Wie sieht eine Hakomi Therapiesitzung aus?

In der psychotherapeutischen Arbeit mit Elementen aus der Hakomi Therapie erkunde ich mit Dir zusammen deine bisherigen Lebensmuster, die ursprünglich eine intelligente Antwort auf prägende Erfahrungen waren. Wohlwollend und wertschätzend wenden wir uns den Lebensstrategien zu, die heute einschränkend wirken und eine Krise bzw. Symptome auslösen. In dem wir uns für diese Strategien interessieren und diese würdigen entsteht ein Raum für das, was ein gelungenes und zufriedenstellendes Dasein braucht.  

Die ergänzenden körpertherapeutischen Angebote sind individuell auf Dich abgestimmt und orientieren sich an deinen Bedürfnissen. Sie helfen Dir über den Körper neue Erkenntnisse zu gewinnen. Andere Sichtweisen können Dir neue Handlungs- und Beziehungsmöglichkeiten eröffnen.

Für das Erstgespräch, eine ausführliche Anamnese und Arbeitsklärung, braucht es etwa 50 bis 60 Minuten. Hierfür berechne ich 60 Euro. Eine psychotherapeutische Hakomi - Therapie Arbeitssitzung dauert normalerweise 75 Minuten und kostet 85 Euro. Falls Du eine sozialverträglichere Vereinbarung bräuchtest, bin ich offen für eine für beide Seiten tragbare finanzielle Lösung. 

Mein Handwerkszeug für unsere gemeinsame Arbeit enthält Elemente aus der Hakomi - Therapie und Hypnosystemische TherapieErgänzend dazu biete ich in eigenen Sitzungen eine körperorientierte Arbeit in der  Shiatsu Behandlung, oder mit Übungen aus dem Innerem Taiji und  Qigong an.  

Hast Du Fragen zum Ablauf oder zu den Inhalten und Methoden? Gerne biete ich Dir gerne eine unverbindliche 20-minütige Telefonberatung an. Du erreichst mich telefonisch unter 0176-43060169 oder per Mail.

 
E-Mail
Anruf