KörperPsychoTherapie   -   Qigong   -   Taiji   -   Shiatsu    

  achtsam der Lebensenergie folgen
 

Über mich und meinen Weg mit Taiji, Qigong, Shiatsu und Hakomi

"Die Geburt ist nicht ein augenblickliches Ereignis, sondern ein andauernder Vorgang. Das Ziel des Lebens ist es, ganz geboren zu werden, und seine Tragödie, daß die meisten sterben bevor sie ganz geboren sind. Zu Leben bedeutet, jede Minute geboren zu werden. Der Tod tritt ein, wenn die Geburt aufhört." (Erich Fromm)

Wenn ich dieses Zitat von Erich Fromm auf dem handgemaltem Bild, das vor mir an der Wand hängt, anschaue bin ich jedesmal auf eine besondere Art tief berührt. Zieht sich die "Geburt"  wie ein "roter Faden" durch unseren Lebensweg? Ich denke ja. Und ich bin davon überzeugt, dass in jedem das Potenzial steckt, die Person zu werden, so wie sie gemeint ist. 

Halte doch einfach mal einen Moment inne. Was kam Dir beim Lesen dieser Zeilen spontan an Gedanken .... , Gefühle .... , Erinnerungen .... oder Körperempfinden .... ? Bist Du jetzt neugierig geworden? .... Denkst Du gerade "ja, aber..." ? .... Oder bist Du bereits gelangweilt und mit den Gedanken wo anders? 

Wie Du auf etwas reagierst wird von Deinen Erfahrungen getragen, die Dich im Leben geprägt haben. Es ist eine Sichtweise über Deine Welt. Ein Stück weit ist es gut so. Aus Erfahrungen abgeleiteten Lebensstrategien ermöglichen Dir quasi, wie mit einem Autopilot durch die Welt zu navigieren. Bist Du dann doch mal falsch abgebogen oder ist Dir ein anderer Fehler passiert, kannst Du im besten Fall daraus lernen und Dich weiterentwickeln.

Deine eigenen Entfaltungsmöglichkeiten stehen dabei stets in Beziehung zu anderen Bereichen. Im Rahmen des jeweiligen Systems (Familie, Schule, Beruf, Freunde, Umwelt) wird Deine persönliche Entwicklung unterschiedlich gefördert und mitgetragen. Vielleicht denkst Du gerade: Ja klar gibt es eine System-Abhängigkeit und es wird sich immer so gestalten, wie es jetzt gerade ist! Nun, wir sind tatsächlich Teil eines Systems, das hat die Systemtheorie bewiesen. Allerdings belegen die neusten Erkenntnisse der Neuro-Biologie und Hirnforschung, dass wir Menschen durchaus die Potenziale besitzen, uns frei zu entscheiden und persönliche Entwicklung zu gestalten. Der Haken ist, dass dies Rückwirkungen ins System haben wird. An dem Punkt wird es meistens spannend, ob eine Veränderung gelingt oder doch wieder den lieben Gewohnheiten nachgegeben wird. 

Was brauchst Du für Deine nächsten Entwicklungsschritte? Die Begeisterung für etwas, den Mut es anzupacken, sowie positive Erfahrungen und Rückmeldungen aus dem System. Mit einer Portion Zuversicht und Liebe können nie für möglich gehaltene Entfaltungsmöglichkeiten plötzlich wieder machbar sein. Macht Dich das neugierig? Dann lies einfach bei "Körperorientierte Psychotherapie mit Elementen der HAKOMI Therapie" weiter und erfahre mehr darüber, wie HAKOMI Dich bei einer achtsamen Lebensführung unterstützen kann.


Wie bin ich zu der Person geworden, die ich bin?

Mein Lebensmotto: Bewegen ist Leben -  Bewegung des Körpers, des Geistes und der Lebensenergie (Qi).

Seit meiner Kindheit bin ich bewegungsbegeistert. In der Schule wurde mein Talent für Leichtathletik entdeckt und im Sportverein weiter ausgebaut, bis ich schließlich im Leistungssport angekommen war. Diverse Sportverletzungen während des Sportstudiums haben den Weg in die Sport- und Bewegungstherapie geebnet. Bald jedoch habe ich erkannt, dass Bewegungstraining alleine wenig bewirkt und die Effekte selten langfristig anhalten. Als ich 1998 mit Taiji und Qigong angefangen habe, erschloss sich für mich allmählich die Verbindung von Körper, Seele und Geist. Meine Neugier und Begeisterung für das, was ich selbst erfahren und in vielen Weiterbildungen vertiefen durfte, treibt mich heute noch an, weiterzugehen und meinen persönlichen Weg zu finden - eben ganz geboren zu werden. Mit HAKOMI habe ich den Baustein gefunden, mit dem es mir möglich wurde, eine achtsame Selbstführung aufzubauen. Gerne teile ich mit Dir meine Erfahrungen und begleite Dich ein Stück weit auf Deinem Weg. 


1995 Diplom-Sportwissenschaftlerin

1998 DVGS Sporttherapeutin

1995 - 1999 Sporttherapeutin in ambulanten Reha-Zentren 

Seit 2001 Freiberufliche Kurs- und Seminarleiterin mit Schwerpunkt Gesundheitsprävention

Kontinuierliche Weiterbildungen im Rahmen der Sport- und Bewegungstherapie in Yoga, Taiji, Qigong, Feldenkrais, Pilates, Achtsamkeit und Stressmanagement.

2001 DVGS Rückenschulkursleiterin

2000 / 2006 Lehrerin für Taiji und Qigong (beide DDQT zertifiziert)

2008 Coach für systemische Gesundheitsentwicklung und Persönlichkeitsentfaltung

2009 DVGS Medical Nordic Walking

2011 Prozessbegleiter im Betrieblichen Gesundheitsmanagement

2013 Shiatsu Praktikerin

2014 Heilpraktikerin für Psychotherapie

2015 Systemische Körpertherapie Grundlagen

2018 HAKOMI Therapeutin

Seit 2001 unter dem Markenlabel FITAO freiberuflich tätig: Leitung von Kursen in der Gesundheitsprävention, Betriebliche Gesundheitsförderung, Seminare in der Lehrerfortbildung, Trainerin für körperliche Fitness, Seminare für Stressbewältigung und Achtsamkeit, Weiterbildungsangebote für Kursleiter/-innen und Übungsleiter/-innen in Qigong und Taiji.

Seit 2017 liegt mein Schwerpunkt in der Selbst-Erfahrung und der Persönlichkeitsentwicklung. In der Einzel- bzw. Gruppentherapie arbeite ich mit Elementen aus der   HAKOMI Therapie,   Inneres Taiji (Taichi),   Qigong und  Shiatsu.

 
E-Mail
Anruf